Lambda Einsatz bei Standheizung

Winterzeit, Stress für Motoren, Standheizungen und Zuheizern

Die Winterzeit bedeutet für moderne Motoren und deren Abgasnachbehandlungssysteme (insbesondere Dieselmotoren mit Partikelfilter) erhöhte technische Anforderungen um die nötigen Abgastemperaturen für eine wirkungsvolle Abgasreinigung zu erreichen. In der kalten Jahreszeit in Verbindung mit ungünstigen Straßenverhältnissen und allgemein niedrigeren Fahrgeschwindigkeiten erreichen Verbrennungsmotoren erst viel später oder teilweise gar nicht die nötigen Betriebstemperaturen. Partikelfilter müssen dann öfters durch eine technische Nacheinspritzung mit unverbranntem Kraftstoff, der sich im Katalysator entzündet und dadurch entstehende Wärmeableitung zum Partikelfilter von den

 Partikeln befreit werden. Mit dem unverbrannten Kraftstoff in Verbindung von Lambda können in dieser Phase mittelbar Auslassventile und Abgasrückführungssysteme günstig beeinflusst werden. Bei frostigen Temperaturen besteht zusätzlich die Gefahr, dass Kondenswasser, welches sich im Regelfall im Wasserabscheider im Kraftstofffiltersystem sammelt, bei Minustemperaturen „einfriert“. Bei Minustemperaturen ist meist nicht der Dieselkraftstoff „eingefroren“, sondern das gesammelte Kondenswasser. Lambda Tank Diesel kann das Kondenswasser emulgieren und mit dem Kraftstoff verbrannt werden. Somit ist das Kraftstoffsystem frei von Kondenswasser und die Gefahr einzufrieren kann minimiert werden. Viele moderne Fahrzeuge haben je nach Raum- und Motorenkonzept sogenannten Zuheizer, die teilweise elektrisch funktionieren oder aber im Prinzip eine Standheizung darstellen, die mit Kraftstoff befeuert wird. Viele dieser Fahrzeuge lassen sich durch den Einbau einer Steuereinheit zu einer klassischen Standheizung aufrüsten. Da die meisten Zuheizer erst bei niedrigen Außentemperaturen aktiviert werden um dem Motor die nötigen Betriebstemperaturen zu gewährleisten und den Innenraum des Fahrzeugs über das Kühlwasser des Motors zügig erwärmen zu können ist die Winterzeit ein idealer Zeitpunkt mit Lambda nicht nur den Motor zu reinigen, sondern automatisch auch die Zuheizer und Standheizungen. Manch ein Dieselfahrer hat schon Blaurauch und nach unverbrannten Diesel riechende Geruchsbelästigungen festgestellt. Diese kommen meist aus dem Abgasrohr der Stand- und Zuheizer, weil sich die Düsen bzw. die Kraftstoffpumpen dieser Systeme verschmutzen und dann eine optimale Verbrennung nicht mehr gewährleistet ist. Bei starken Verschmutzungen können die Zuheizer im ungünstigsten Fall keine Verbrennung mehr aktivieren und es kommt zum Ausfall des Systems. Daher empfehlen wir besonders vor jeder Wintersaison eine Dose Lambda dem Kraftstoff zuzufügen um verschmutzungsbedingte Ausfälle der Systeme zu vermeiden.

Vertrieb für Deutschland

R.U.F GmbH

Steinweg 12

36266 Heringen

Rufen Sie uns an: 

+49(0) 6624-9150224

+49(0) 151-52101669

info@lambda-deutschland.de

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie nter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon